Lerne Fliegen, lande bei Freunden

Segelflug


Fast lautlos, elegant und ruhig durch den Himmel gleiten

Das Auffinden der thermischen Aufwinde unter den Wolken mit dem anschließenden langen Gleitflug, das Erspüren des besten Gleitpfades mit dem geringsten Höhenverlust, der stundenlange Kampf mit den Naturkräften und die damit verbundene hohe Konzentration sind die Elemente, welche die Faszination Segelflug ausmachen.
Wer einmal von diesem „Virus“ infiziert ist kommt nicht mehr davon los.
Probier’s einfach aus!

Voraussetzungen

Grundsätzlich steht am Anfang der Schnupperkurs. Dieser hat den Sinn sich gegenseitig kennenzulernen und bietet die Möglichkeit sehr schnell festzustellen, ob die Sportart und der Verein wirklich das erfüllt, was man sich davon verspricht.

  • Mindestalter 14 Jahre (bei Minderjährigen mit Einverständniserklärung der Eltern)
  • Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis
  • Aktive Mitgliedschaft in unserem Flugsportverein
  • Zusätzlich erforderliche Dokumente findest du zusammengefasst in den Erstunterlagen, die du von uns erhältst. Dies sind unter anderem ein polizeiliches Führungszeugnis sowie ein Auszug aus dem Verkehrszentralregister.

Ausbildung

Dein Weg durch die Ausbildung beinhaltet 15 Stunden Flugausbildung, davon mindestens zehn Stunden mit Fluglehrer und zwei Stunden im überwachten Alleinflug. Darin müssen mindestens 45 Starts, ein 50-km-Überlandflug im Alleinflug oder ein 100-km-Überlandflug mit Fluglehrer enthalten sein.

Die theoretische Ausbildung findet bei uns in den Wintermonaten statt. Die Unterrichte werden ehrenamtlich von unseren Fluglehrern vorbereitet und gehalten.
Dabei werden Kenntnisse in folgenden Fächern vermittelt:

  • Luftrecht
  • Navigation
  • Meteorologie
  • Grundlagen des Fliegens
  • Allgemeine Luftfahrzeugkunde
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Kommunikation (Sprechfunk)
  • Betriebliche Verfahren und
  • Menschliches Leistungsvermögen. 

Für den Erwerb der Fluglizenz ist eine schriftliche Prüfung in den oben genannten Fächern beim Luftamt auf dem Flughafen Hahn abzulegen. Die Prüfung beinhaltet ausschließlich Multiple-Choice-Fragen und wird an einem Computer durchgeführt.

Die praktische Prüfung ist der letzte Teil der Ausbildung und für dich nach all den zuvor gesammelten Erfahrungen wahrscheinlich kein großes Problem mehr.
Diese besteht aus mindestens drei Flügen und wird bei uns mit einem amtlichen Prüfer am Platz abgelegt.
Nun hast du das große Ziel „Segelflugschein“ erreicht.

Zusätzliche Voraussetzung ist der Erwerb eines Sprechfunkzeugnisses(BZF I oder BZF II).

Aufwand und Kosten

Im Verhältnis zu anderen Hobbys kann Segelfliegen als eine zeitintensive, jedoch keinesfalls als teure Sportart bezeichnet werden – insbesondere während der Ausbildungszeit. Der Flugbetrieb findet immer an den Wochenenden statt und in der Regel wirst Du den ganzen Tag am Flugplatz sein. Segelfliegen ist ein Teamsport, bei dem nur alle gemeinsam in die Luft kommen.
Was die Kosten betrifft, so lässt sich kein exakter Betrag für die Ausbildung nennen, da dies ähnlich wie auch beim Führerschein davon abhängt, wie sehr man sich engagiert. Auch die persönlichen Voraussetzungen und Eigenschaften spielen eine bedeutende Rolle. 

Bei einer rund zweijährigen Ausbildung ist ungefähr mit Kosten in Höhe von 1.500 – 2.000 € zu rechnen. Erwachsene liegen eher etwas über und Jugendliche etwas unter diesem Betrag.